Netzwerk

Wie wird aus einer Idee ein alltagstaugliches Produkt? Dazu braucht es neben Innovationskraft, Idealismus vor allem professionelles Know-how.

Wasser 3.0 baut auf ein wachsendes Netzwerk aus Materialherstellung (abcr GmbH), Anlagenbau und Engineering (Zahnen Technik GmbH), Analytikpartnern (SAS Hagmann GmbH und Limbach Analytics GmbH), Kläranlagenbetreibern (EW Landau) und vielen partizipierenden Partnern aus Entwicklung und Politik. Bisher wurden die Projekte des Netzwerks innerhalb des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Wasser 3.0 arbeitet aber auch mit Partnern aus dem Bereich der Kommunikation zusammen, die ihr Wissen in das Projekt einbringen und es stetig vorantreiben oder als Multiplikatoren voranschreiten. In einem dynamischen Prozess wird die anwendungsbezogene Grundlagenforschung von Wasser 3.0 zwischen Partnern so vernetzt, dass das Innovationspotenzial der einzelnen Arbeitsbereiche in eine gemeinsame Zielvorstellung mündet.

Materialien abcr GmbH

abcr GmbH | Materialien

Eine revolutionäre Idee und ein starker Partner: Wasser 3.0 entstand durch die enge Zusammenarbeit zwischen Jun.-Prof. Dr. Katrin Schuhen von der Universität Koblenz-Landau und der abcr GmbH.

Technologien Zahnen Technik GmbH

Zahnen Technik GmbH | Technologien

Innovationskraft, Idealismus und vor allem professionelles Know-how – die Zahnen Technik GmbH vereint all diese Eigenschaften und widmet sich den großen Zukunftsthemen wie Energie- und Ressourcenschutz.

Analytikpartner

SAS hagmann GmbH | Limbach Analytics GmbH

Partizipierende Partner

Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) | Ecoliance Rheinland-Pfalz (RLP)

Kampagnen-Partner

Stern Apotheke Heidelberg | TriTimeWomen