WASSER 3.0 – Rethink!

Wir brauchen Unterstützung auf unserer Mission Possible!

Lasst uns gemeinsam die Zukunft unseres Wassers neu denken, umdenken und gestalten! Jede*r von uns kann im Kleinen oder Großen etwas bewirken.

Sei Teil des Wasser 3.0-Teams!

Wir brauchen Dich – mit deiner Expertise, deinem Know How, deinem Netzwerk oder einfach deinem Handeln. Wir suchen Visionäre*innen und Weltverbesserer*innen aus den Bereichen

  • Web, Online und Social Media
  • der kreativen Gestaltung und Umsetzung von Bewegtbild Content
  • und natürlich Menschen, die dort, wo sie arbeiten, Einfluss auf Themen rund um Umweltschutz und sauberes Wasser haben und nehmen

Falls Du uns schon kennst und unterstützen möchtest, großartig! Lass uns wissen, wie Du unser Team bereichern kannst.

Lass uns wissen, wie Du uns unterstützen kannst:

* Pflichtfeld

Am Ende findest Du eine detailliertere Auflistung von Berufen, Kompetenzen und Bereichen, die wir uns zum momentanen Zeitpunkt im Wasser 3.0 Boot wünschen.

Falls Du das erste Mal von uns hörst, möchten wir uns jetzt gerne vorstellen.

Unsere Vision: Sauberes Wasser für ALLE.

Unsere Ziele bei Wasser 3.0: Wasser von allen unerwünschten Spurenstoffen bis hin zu den kleinsten Partikeln – auch Mikroplastik – zu befreien, die Umwelt zu schützen und unsere Gesundheit gleich mit!

Unsere langjährige Forschungsarbeit bringt den Proof of Concept, dass „sauberes Wasser für alle“ möglich ist. Die erste Pilotanlage ist bereits im Einsatz. Die Mission Possible ist auf ihrem Weg!

Eine Mission, aber nicht missionierend:

Hier sind nur einige wenige Gründe, warum wir tun, was wir tun und warum wir unbedingt mehr Unterstützung brauchen:

FAKT #1 MIKROPLASTIK IN KOSMETIK

„Durch EINE Tube Peeling können bis zu 2,8 Millionen Kunststoffteilchen in die Meere gelangen. Die Filtersysteme der Kläranlagen können diese nicht komplett herausfiltern. Im Meer zieht Mikroplastik verschiedene Giftstoffe an und wird von Fischen mit Nahrung verwechselt. Was Mikroplastik im Körper des Menschen anrichten kann, ist bisher ungewiss...Im Jahr 2050 könnte dreimal mehr Plastik im Meer schwimmen als Fische.“ (*Mikroplastikstudie 2016, Bund für Umwelt für Naturschutz Deutschland und Codecheck AG)

FAKT #2 DIE MIKROPLASTIKSCHLEUDER WASCHMASCHINE

In Europa werden jedes Jahr ca. 35,6 Milliarden Waschmaschinen-Ladungen gewaschen. Mit jeder Wäsche gelangen Millionen kleinster Synthetik-Fasern ins Wasser. Acryl, Nylon und Polyester sind die Hauptverursacher von Mikroplastik. Eine Fleece-Jacke verliert pro Wäsche ca. 1.000.000 Mikro-Plastikteile. Ein Acryl-Schal ca. 300.000 Mikrofasern pro Wäsche, Nylon-Socken ca. 136.000 Mikrofasern. Wer tiefer eintauchen möchte: Quelle: http://www.meeresstiftung.de/das-mikroplastik-das-aus-der-waschmaschine-kommt/

FAKT #3 KLÄRANLAGEN

Aktuell können unsere Kläranlagen nur bedingt oder gar nicht kleinste Partikel aus dem Abwasser filtern. Auch Pharmazeutika, Pestizide und Mikroplastikpartikel werden somit nicht oder nur teilweise entfernt. Die unerwünschten Stoffe gelangen über den Kläranlagenabfluss in die Oberflächengewässer wie z.B. Flüsse und Seen. (Quelle: www.wasserdreinull.de)

FAKT #4 MEDIKAMENTE

Mehr als 150 verschiedene Arzneimittel sind mittlerweile in deutschen Gewässern nachgewiesen (Zahl steigend). Eine Umfrage im Jahr 2013 ergab, dass in Deutschland 47 Prozent der Befragten flüssige Arzneimittel zumindest gelegentlich über das Abwasser entsorgen. Rückstände finden sich flächendeckend und ganzjährig in Flüssen, Bächen wie auch in Boden- und Grundwasserproben. Allein mit richtiger Entsorgung können wir erheblich dazu beitragen, die Umwelt zu schützen. (Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/themen/erklaerfilm-alte-arzneimittel-ein-fall-fuer-die)

Mehr als nur eine Idee! Wasser 3.0 ist die Lösung.

Dafür steht Wasser 3.0.

Hinter Wasser 3.0 verbirgt sich ein Großprojekt. Es steht für Forschung, Entwicklung sowie Bildung & Kommunikation rund um die Ressource Wasser und den Schutz der Umwelt.

Wir haben den Anspruch die ökologisch*sozial* ökonomisch*verantwortungsvolle Lösung für sauberes Wasser weltweit zu sein.

3...2...1 – Konzepte für 0 Schadstoffe

Wir bieten das erste realisierbare Verfahren zur Entfernung von Mikroplastikpartikeln aus unserer Umwelt und unsere Anwendung funktioniert nicht nur im Labor, sondern auch in der Realität.

Weiterhin setzen wir uns dafür ein, dass es weltweit nicht nur pures, sondern reines Wasser gibt! Das betrifft das Trinkwasser, Kläranlagen, Flüsse und Seen – und der Plan sieht auch die Anwendung für die Weltmeere vor.

Mit 3 Konzepten haben wir Lösungen geschaffen, die uns unserem Ziel, 0 Schadstoffe im Wasser zu hinterlassen, nahebringen.

Alles ist durchdacht und wasserfest. Und es ist erst der Anfang!

Das Team von Wasser 3.0 wächst.

Das Team von Wasser 3.0 war bisher recht überschaubar und hauptsächlich in Forschung und Entwicklung aktiv. Hier arbeiten derzeit fünf Doktoranden*innen zusammen mit Dr. Katrin Schuhen an der Umsetzung der innovativen Ideen.

Silke Haubensak unterstützt das Team Wasser 3.0 im Bereich der Organisations- und Personalentwicklung und treibt die Vereinsgründung voran.

Zusätzlich haben wir wunderbare Menschen als Marketing Unterstützung an unserer Seite, die uns in der Kommunikations- und Markenarbeit helfen.

Alle bisherigen Teammitglieder von Wasser 3.0 sind einfallsreich, brennen für die Sache und haben Lust, ordentlich Dampf im Kessel zu erzeugen plus – und das ist noch viel unglaublicher!!! – sie arbeiten derzeit alle, ohne dafür eine Rechnung zu stellen. Das alles ist nicht nur bemerkenswert, sondern ein gelebter Traum!

Wasser 3.0 entsteht, lebt und wächst, weil wir daran glauben. Wir sind von der Sache überzeugt und machen die Dinge nicht in erster Linie, um damit Geld zu verdienen, sondern um uns immer weiter unseren Zielen – sauberes Wasser – weltweit – zu nähern und diese auch zu erreichen.

Und jetzt kommst Du ins Spiel!

Sei Teil des Teams Wasser 3.0!

Wir brauchen Dich - mit deiner Expertise, deinem Know How, deinem Netzwerk oder einfach deinem Handeln. Hast Du Lust uns im Bereich Web, Online, Social Media zu unterstützen als:

  • Webdesigner*in
  • Grafiker*in
  • Fotograf*in
  • Texter*in
  • Influencer*in
  • Lektor*in
  • Übersetzer*in für Englisch, Französisch, Spanisch und Chinesisch.

Oder kommst Du aus dem Bereich der kreativen Gestaltung und Umsetzung von Bewegtbild Content und bist Du:

  • Kameramann, Kamerafrau
  • Cutter*in
  • Drohnen-Führerscheinbesitzer*in mit Drohne
  • 2D/3D Animateur*in, visuelle Effekte, Compositing Artist
  • Grafiker*in
  • Equipmentverleiher*in
  • VJ mit eigenem Equipment
  • Texter*in, Autor*in
  • Musiker*in, Komponist*in
  • Sprecher*in
  • Etwas, woran wir gerade nicht denken :-)

Oder bist Du:

  • Kläranlagenbetreiber*in
    mit dem Wunsch, eine Pilotanlage von Wasser 3.0 zu betreiben.
  • Anlagenbetreiber*in
    in der Industrie oder HSE-Manager*in mit dem Wunsch Prozesse effizienter und gleichzeitig umweltschonender zu machen.
  • Geschäftsführer*in, CEO, Innovation Manager/in
    oder vergleichbares eines KMU oder auch der Großindustrien und offen für Wasser 3.0.
  • Fachanwalt*anwältin
    für Marken- und Lizenzrecht, Arbeitsrecht, Notar*in, Patentanwalt*anwältin, Steuerberater*in und/oder Verwaltungswirt*in.
  • Unternehmensberater*in für Start-ups
  • Meinungsbilder*in für Themen rund um Umweltschutz und sauberes Wasser
  • Vorsitzende*r des Normengremiums Mikroplastik,
    um endlich die Methodenforschung sinnvoll auf einen normierbaren Stand zu bringen.

Oder hast du Kontakte zu (einflussreichen) Menschen, von denen du denkst, dass sie Wasser 3.0 als helfende Hand unterstützen könnten und möchten?

Dann fülle unser Formular aus und lass uns wissen, wie du unser Team bereichern kannst.

Lass uns wissen, wie Du uns unterstützen kannst:

* Pflichtfeld

Wir freuen uns, von dir zu hören!

Eure Katrin Schuhen von Wasser 3.0 & Team